Gemeinsam internationale Talente managen

Internationalisierungsstrategie, Exzellenzinitiative und Einführung des Tenure-Track-Modells verhelfen dem deutschen Wissenschaftssystem aktuell zu einem Wettbewerbsvorteil. Wissenschaftseinrichtungen können diese Chance nutzen und die besten Köpfe für den Standort Deutschland gewinnen. 

Wissenschaft ist international und lebt von Austausch und gesunder Konkurrenz. Allerdings stehen diesem Ideal strukturelle Hindernisse gegenüber, die sich auf den institutionellen Rahmen, aber auch auf individuelle Forscherkarrieren auswirken. Es liegt also zum einen an den politischen Entscheidern, angemessene Rahmenbedingungen für Wissenschaft und Forschung zu schaffen. Zum anderen sind Engagement und Innovation auf Ebene der Institutionen und individueller Akteure gefragt.

[...] Weiter lesen 

 

Von Anne Schreiter, Geschäftsführerin der German Scholars Organization Berlin,
und Daniel H. Wagner, bei der German-American Fulbright Commission für den Bereich Network Development zuständig


Erschienen in duz Wissenschaft & Management, Ausgabe 10/2018, S. 26-29,

Zurück