IDEE

Es wird viel erwartet von WissenschaftlerInnen zu Beginn und in der Mitte ihrer Karriere: Sie sollen in möglichst hoch gerankten Journals publizieren, Drittmittel einwerben, ein eigenes Profil entwickeln und flexibel und mobil sein. In der Regel fällt diese Zeitspanne außerdem in eine Lebensphase, in der nicht nur berufliche, sondern auch private Zukunftsszenarien festgelegt werden. Junge WissenschaftlerInnen sind in dieser vielschichtigen Lebens- und Karrierephase jedoch in besonderem Maße auf sich allein gestellt – besonders wenn ihnen ein institutionalisierter Zugang zu entsprechenden Angeboten fehlt.

Die Leadership Academy setzt genau hier an: Das Programm stellt die notwendigen Ressourcen für WissenschaftlerInnen bereit, die als zukünftige Verantwortungsträger ein wichtiges Potential für den Standort Deutschland sind.

Jährlich werden 25 Fellowships für eine Teilnahme an der Leadership Academy vergeben. Darin enthalten sind die Teilnahme am Programm sowie Reise- und Unterbringungskosten (Boston und Darmstadt). Die Ausschreibung erfolgt weltweit und fächerübergreifend.

 

ZIELGRUPPE

Die Leadership Academy richtet sich an exzellente deutschsprachige Early- und Mid-Career-WissenschaftlerInnen aller Disziplinen, die zurzeit im Ausland tätig sind. Sie sollten vor dem nächsten Karriereschritt stehen und eine Rückkehr nach Deutschland anstreben. Bewerben Sie sich, wenn Sie:

  • mindestens über einen Postdoc-Status (oder Vergleichbares) verfügen;
  • Verantwortung jetzt und in Zukunft übernehmen wollen - ob in der Forschung an Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen, in der Wirtschaft, im Non-Profit-Sektor, dem Wissenschaftsmanagement oder als GründerIn;
  • schon exzellente Leistungen erbracht haben und ihr Potential als VerantwortungsträgerIn weiterentwickeln wollen;
  • den Standort Deutschland mitgestalten und voranbringen möchten.

 

PROGRAMM

Das maßgeschneiderte Curriculum der Academy verbindet zwei Elemente miteinander:

  • Professionelle Vorbereitung auf die Übernahme von Verantwortung in der deutschen Wissenschafts- und Forschungslandschaft sowie in anderen Sektoren.
  • Systematische Karriereplanung, Persönlichkeitsentwicklung und Unterstützung bei der Rückkehr nach Deutschland.

Hinzu kommt ein Maßnahmenpaket, das individuelles Karrierecoaching und Mentoringangebote ebenso umfasst wie verschiedene Netzwerkformate. 

Das gesamte Programm erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. fünf Monaten. Danach können die Fellows unserem Alumninetzwerk AlumNode beitreten, das WissenschaftlerInnen aus GSO Programmen und dem Heidelberg Laureate Forum vernetzt.

 

INHALTE & ABLAUF

Das Curriculum umfasst zwei Präsenzphasen zu je fünf Tagen:

PHASE I: 12. bis 16. Februar 2020 in USA (Boston, CIC)

SCHWERPUNKT: LEADERSHIP DEVELOPMENT

  • Eigene Stärken erkennen und entwickeln
  • Lean Strategy: Für den eigenen Bereich eine strategische Ausrichtung entwickeln
  • Führen von Teams und Mitarbeitern
  • Persönlichkeitsentwicklung

 

PHASE II: 5. bis 9. Mai 2020 in Deutschland (Darmstadt, Schader-Stiftung)

SCHWERPUNKT: NETZWERKE & KOMMUNIKATION

  • Praxisbezogene Case Studies & Kollegiale Beratung
  • Konkrete Hintergrundinformationen durch ExpertInnen aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft u.a. Sektoren
  • Kommunikation und Sichtbarkeit

 

Die Trainings werden durchgeführt von erfahrenen Trainerinnen der osb international Consulting AG, Expertinnen und Experten aus Wissenschaftsorganisationen (z.B. Deutscher Hochschulverband) sowie Praktikerinnen und Praktikern aus Wirtschaft und anderen Sektoren. 

 

BEWERBUNG

Voraussetzungen

  • Exzellente Promotion
  • Interesse an einer kurz- oder mittelfristigen Rückkehr nach Deutschland
  • Interesse, Verantwortung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Zeit und Bereitschaft, an beiden Modulen in den USA und Deutschland teilzunehmen
  • Keine Altersbeschränkung

Unterlagen

(1) Tabellarischer Lebenslauf mit folgenden Elementen (max. 2 Seiten, max. 5 MB):

  • Übersicht über bisherige Forschungserfahrung im Ausland
  • Auszeichnungen/Stipendien/Preise
  • Auflistung der Drittmitteleinwerbungen
  • Angabe von zwei Referenzen (Name, Institution, Kontaktdaten)

(2) Shortlist der max. fünf wichtigsten Publikationen (max. 5 MB)

(3) Akademische Abschlusszeugnisse (max. 5 MB)

(4) Motivationsschreiben mit folgenden Elementen (max. 2 Seiten, max. 5 MB):

  • Ziele: Woran wollen Sie forschen bzw. arbeiten? (Alternativ: Welche Gründungsidee verfolgen Sie?)
  • Wirkung: Was ist die damit verbundene Vision? Was soll erreicht, verändert, verbessert werden? Wie sehen Sie Ihre Aufgabe/Rolle in Wissenschaft und Gesellschaft?
  • Karriereplanung: Was sind Ihre mittel- bis langfristigen Karriereziele?
  • Motivation: Warum wollen Sie an der Academy teilnehmen?

Bitte verfassen Sie das Motivationsschreiben in deutscher Sprache. Alle anderen Unterlagen dürfen in englischer Sprache eingereicht werden.

Die Bewerbung für die Leadership Academy reichen Sie bitte ausschließlich elektronisch bei der GSO ein. Bitte verwenden Sie hierfür das elektronische Antragsformular. Ein Leitfaden für die Bewerbung steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Teilnahmegebühr

Für die ausgewählten Fellows erheben wir eine Gebühr in Höhe von 250,00 Euro, um eine verbindliche Teilnahme zu gewährleisten.

 

Bewerbungsschluss: 15. September 2019

 

PARTNER

Die Leadership Academy wird ermöglicht durch die großzügige Förderung der Klaus Tschira-Stiftung gGmbH sowie der Helmholtz-Gemeinschaft und der Schader-Stiftung.

Entwickelt wurde das Konzept von der gemeinnützigen German Scholars Organization in enger Kooperation mit ihren Partnern - dazu gehören auch die Fraunhofer-Gesellschaft und die Max-Planck-Gesellschaft. Eine assoziierte Partnerschaft besteht mit der TU9 und dem Deutschen Hochschulverband (DHV).

Bewerbungsschluss

15.09.2019

Jetzt bewerben

Kontakt

Dr. Anne Schreiter
German Scholars Organization e. V.
Friedrichstrasse 60 | 10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 206 799 67
Telefax: +49 (0)30 206 287 69

info(at)gsonet.org

Kontakt