Die Bewerbung für die Leadership Academy 2017/18 ist nicht mehr möglich.

Idee

Gemeinsames Ziel ist es, Early- und Mid-Career-Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler bei Ihrem individuellen Weg "zurück nach oben" zu unterstützen.

Mehr

Angebot und Leistung

Die Academy ist so konzipiert, dass sie Karrierewege sowohl innerhalb als auch außerhalb der Wissenschaft aufzeigt und ebnet.

Mehr

Programm

Das Curriculum besteht aus zwei fünftägigen Präsenzphasen.

Mehr

Bewerbung

Bewerben können sich deutschsprachige Early- und Mid-Career-WissenschaftlerInnen, die zurzeit im Ausland tätig sind und eine Rückkehr nach Deutschland anstreben.

Mehr

Rückblick auf die Leadership Academy 2016/17

Nach ereignisreichen Tagen in Boston schloss der erste Jahrgang die Leadership Academy 2016/17  mit einem vielseitigen Programm in Kooperation mit der Schader Stiftung in Darmstadt ab. Während der beiden fünftägigen Präsenzphasen konnten die 25 ausgewählten Fellows in Theorie und anhand eigener Fälle aus der Praxis ihre Führungskompetenzen erproben und weiterentwickeln.

In Boston waren neben einem ausführlichen Self-Assessment die Themen Strategieentwicklung, Führen in Teams und von Mitarbeitenden und der Umgang mit Konflikten im Curriculum verankert. Ein umfangreiches Rahmenprogramm und der Austausch mit Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Unternehmensgründung ergänzte das Training.

In Darmstadt hatten die Fellows die Möglichkeit im Rahmen von Besuchen bei Forschungseinrichtungen und Unternehmen verschiedene Karrierewege kennenzulernen. In Gesprächen mit u.a. Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität, einem Gründer, einer Wissenschaftsjournalistin und Gästen aus dem Wissenschaftsmanagement konnten die Fellows intensive Einblicke in die derzeitige Situation für WissenschaftlerInnen in Deutschland erhalten und ihr Netzwerk ausbauen.

 

Die Fellows der Leadership Academy 2016/17

Von Astrophysik und Mathematik über Medizin und Psychologie bis hin zu Humangeografie und Geschichte: Die Disziplinen der Fellows sind bunt gemischt. Sie forschen in den USA, UK, den Benlux-Ländern, Australien, Island und der DACH-Region.

Presse

Wenn Sie Anfragen zur Leadership Academy an uns oder die Fellows haben, melden Sie sich bitte bei

Dr. Anne Schreiter unter schreiter@gsonet.org oder unter +49 30 2060 5272.

Ältere Presseinformationen finden Sie hier

Presse

Eindrücke der ersten Leadership Academy 2016/17 in Boston und Darmstadt

Leadership muss neben theoretischem Input auch erprobt und dann reflektiert werden - Die Trainerinnen unseres Partners osb international setzten auf interaktive und anwendungsorientierte Methoden. Und dass ein Musiker WissenschaftlerInnen für ihre Präsentationen und Präsenz neue Impulse geben kann, bewies der Workshop von Sound Leadership in Boston. Gespräche mit Impulsgebern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Start-ups ergänzeten das umfangreiche Curriculum. Ein kleiner Einblick in das umfangreiche Programm der Leadership Academy 2016/17: