Neu an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar: Prof. Koch

Im August 2017 wurde die Professur »Intelligentes Technisches Design« sowie der interdisziplinäre Masterstudiengang »Digital Engineering« an der Bauhaus-Universität Weimar eingerichtet. Die Leitung übernimmt Prof. Dr.-Ing. Christian Koch, welcher zuvor an der University of Nottingham lehrte. Seine Berufung wird durch eine gemeinsame Initiative der Carl-Zeiss-Stiftung und der German Scholars Organization e. V. (GSO) unterstützt.

Weimar, Berlin: 13.09.2017 Mit Prof. Koch gewinnt die Bauhaus-Universität Weimar einen versierten Spezialisten zwischen IT und Ingenieurwesen. Bereits während seiner Studien- und Promotionszeit widmete sich Koch digitalen Arbeitsmethoden wie Computer-Aided Design (CAD) und Building Information Modelling (BIM). Nach Stationen am Georgia Institute of Technology (USA) sowie der Ruhr-Universität Bochum, war er zuletzt als Associate Professor in Building Information Modelling an der University of Nottingham tätig. Prof. Koch ist Mitglied im Arbeitskreis Bauinformatik sowie in zahlreichen internationalen, wissenschaftlichen Ausschüssen. Für seine hervorragenden Leistungen als Gutachter für internationale Fachzeitschriften wurde er 2013 und 2015 geehrt, darüber hinaus ist er Preisträger des EG-ICE 2009 und ICCBEI 2013 Best Paper Award.

Zwischen IT und Ingenieurwesen

An seine Erfahrungen anknüpfend, wirkt Prof. Koch zukünftig an der Schnittstelle zwischen Medieninformatik und Bauingenieurwesen. Im Fokus seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Bauhaus-Universität Weimar steht die Anwendung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien im Entwurf, in der Planung, in der Bauausführung und im Betrieb baulich-technischer Infrastruktur, wie z.B. von Gebäuden, Brücken, Tunneln, Straßen- und Leitungsnetzwerken. Dabei werden gezielt Methoden des Building Information Modelling, des Maschinellen Sehens und Lernens sowie der Virtuellen und Erweiterten Realität eingesetzt, um Entscheidungsträger fundiert, effizient und nachhaltig zu unterstützen.

»Als Brückenprofessor ist es mein Ziel, den Verbund zwischen den Fakultäten Medien und Bauingenieurwesen aufrecht zu erhalten und weiter zu befruchten«, erläutert Koch. Dabei spielt interdisziplinäre Projektarbeit eine große Rolle: »Ich plane einen neuen Projektarbeitsraum für die Studierenden einzurichten«, so Koch weiter. Im sogenannten »Student Design Studio« soll es künftig Gruppenarbeitsplätze geben, an denen jeweils bis zu sechs Studierende gemeinsam am PC IT-gestützte Projektarbeiten umsetzen.

Hintergrund: „Wissenschaftler-Rückkehrprogramm GSO/CZS“

»Das Wissenschaftler-Rückkehrprogramm der Carl-Zeiss-Stiftung und der German Scholars Organization unterstützt Universitäten dabei, sich im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe zu behaupten: Wir freuen uns daher, dass die Bauhaus-Universität Weimar mit Prof. Koch einen hochkarätigen Experten für den Innovationsstandort Deutschland zurückgewinnen konnte«, so Anne Schreiter, Geschäftsführerin der German Scholars Organization e.V. (GSO)

Das „Wissenschaftler-Rückkehrprogramm GSO/CZS“ der German Scholars Organization und der Carl-Zeiss-Stiftung unterstützt Universitäten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen. Gefördert werden Berufungen von exzellenten deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den sogenannten MINT-Fächern und der Betriebswirtschaftslehre, die zum Zeitpunkt der Berufung im Ausland tätig sind. Je Professur stehen Fördermittel von durchschnittlich 100.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.
Zur Presseinformation auf den Seiten der Bauhaus-Universität Weimar geht es hier.

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Christian Koch
Bauhaus-Universität Weimar
Professur Intelligentes Technisches Design
Tel.: +49 (0) 36 43/58 49 60 E-Mail: c.koch[at]uni-weimar.de

Dr. Anne Schreiter
Geschäftsführerin German Scholars Organization e.V.
Tel.: +49 (0) 30 2062 8767
E-Mail: schreiter(at)gsonet.org

Pressemitteilungen Archiv

Neu an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar: Prof. Koch
13.09.2017
Aus New York nach Mannheim: Rückkehrförderung für Wirtschaftswissenschaftler Christoph Rothe
03.08.2017
Leadership Academy für WissenschaftlerInnen im Ausland
03.05.2017
25 NachwuchswissenschaftlerInnen als Fellows für die Leadership Academy der German Scholars Organization e.V. ausgewählt
13.07.2016
Leadership Academy der German Scholars Organization für den wissenschaftlichen Nachwuchs gegründet
30.03.2016
Herzspezialist kommt von New York nach Jena
15.09.2015
Neuer Juniorprofessor aus Oxford: Mit Licht das Gehirn und Schizophrenie begreifen
16.06.2015
Carl-Zeiss-Stiftung stellt zusätzliche Mittel für weltweites Rückkehrprogramm zur Verfügung
21.04.2015
Prof. Dr. med. Hendrik Streeck ist neu an der Universität Duisburg Essen USA-Rückkehrer: Experte für HI Virus
27.02.2015
Rückkehrprogramm fördert Informatikprofessor Timo Ropinski Moleküle, Mumie und MRT: Was macht eine gute Visualisierung aus?
22.12.2014
Univ.-Prof. Dr. Oliver Muensterer ist neuer Direktor der Kinderchirurgie der Universitätsmedizin Mainz
30.09.2014
Von Harvard an die Uni Ulm: Rückkehrprogramm und Forschungsumfeld überzeugen Quantenwissenschaftler
23.09.2014
Zweite erfolgreiche Berufung im Wissenschaftler-Rückkehrprogramm GSO/CZS
08.04.2014
EFI-Gutachten/Rückgewinnung von Spitzenwissenschaftlern: GSO begrüßt Debatte
26.02.2014
Willkommenskultur in Deutschland stärken: Dr. Wilhelmy-Stiftung und German Scholars Organization starten neues Förderprogramm für Rückkehrer.
28.01.2014
Gewinnung von Spitzenkräften aus dem Ausland leistet wichtigen Beitrag zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit Deutschlands
18.11.2013
Wissenschaftler-Rückkehrprogramm: Mathematikprofessor Bruhn-Fujimoto wird als erster Forscher gefördert
05.11.2013
Carl-Zeiss-Stiftung und German Scholars Organization starten weltweites Rückkehrprogramm für den MINT-Bereich
15.04.2013
Programm für Spitzenmediziner aus dem Ausland der Else Kröner-Fresenius-Stiftung und der German Scholars Organization
13.04.2013
GSO führt weltweites Rückkehrprogramm für bayerisches Wirtschaftministerium durch
08.10.2012
Umfrage: Zurückgekehrte Professoren sehen Reformbedarf an Deutschlands Universitäten
24.04.2012
Einladung zum Symposium "Rückkehr deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland"
23.04.2012
Bundespräsident nimmt 'Wunschliste' von 100 rückkehrwilligen Wissenschaftlern entgegen
24.06.2011
Rückgewinnung hochqualifizierter Auswanderer
21.06.2011
Terminhinweis: Building Bridges
15.06.2011
Neue Geschäftsführerin der GSO
03.03.2010
Fortsetzung des Krupp-Förderprogramms
18.12.2008
Rückkehr von Spitzenforschern
02.10.2008
Fachkräftemangel
31.08.2007
Frauenförderung
08.08.2007
Spitzenwissenschaftler rekrutieren
15.06.2007
Berliner Wissenschaftskonferenz
19.04.2007
Kooperation GSO und DB
23.03.2007
Erste Krupp-Anträge
15.12.2006